Umkleiden ist Arbeitszeit!

Wenn man sich für die Arbeit umkleiden muss, ist das Teil der Arbeit und damit Arbeitszeit. Klar, oder? Leider ist das in den meisten Spitälern nicht so.

Wird dir das Umkleiden als Arbeitszeit angerechnet? Wieviel Zeit brauchst du dafür und erledigst du andere Arbeiten, die nicht bezahlt werden? Der VPOD hat bei den Aargauer und Solothurner Spitalangestellten eine Umfrage lanciert, um direkt von ihnen zu erfahren, wie viel Zeit sie täglich fürs Umkleiden und den Gang auf die Stationen brauchen. Erst ab dann wird heute in den meisten Spitälern die Arbeitszeit gerechnet. Und nach dem Dienst das gleiche nochmals umgekehrt.

  • Hintergrundinformation

    Eigentlich ist im Gesetz alles recht klar formuliert: Die Angestellten sind angestellt, um zu arbeiten. Den Auftrag dafür erhalten sie vom Arbeitgeber bzw. dem/der Vorgesetzten.

    weiter

  • Umfrageergbnisse aus Solothurn zeigen Handlungsbedarf auf

    Ende Januar hat der VPOD eine Umfrage beim Personal der Solothurner Spitäler lanciert, um sich einen Überblick über die Situation bezüglich Umkleidezeit zu verschaffen. Die Umfrage zur Umkleidezeit an den Solothurner Spitälern ist unterdessen abgeschlossen. Über 480 Personen haben an der Umfrage teilgenommen.

    weiter

  • Handlungsbedarf auch an den Aargauer Spitälern

    Mitte 2019 hat der VPOD eine Umfrage beim Personal der Aargauer Spitäler lanciert, um sich einen Überblick über die Situation bezüglich Umkleidezeit zu verschaffen. Die Umfrage zur Umkleidezeit an den Solothurner Spitälern ist unterdessen abgeschlossen. Über 200 Personen haben an der Umfrage teilgenommen.

    weiter